Wie reinige ich meinen Insektenschutz?

Sie werden an Ihrem Insektenschutz besonders lange Freude haben, wenn Sie ihn regelmäßig reinigen. Die gute Nachricht dabei ist: Viel Arbeit und teure Reinigungsmittel brauchen Sie nicht. Wichtig ist vor allem, dass Sie besonders Rahmen und Gewebe in regelmäßigen Abständen immer wieder gut pflegen und säubern. Ein sauberer und gepflegter Insektenschutz ist nicht nur optisch ansprechend – er hat auch eine längere Lebenszeit.

Netze und Rollos, Vorhänge und Schutzgitter

Unsere Insektenschutznetze, -rollos und -vorhänge sowie unsere Pollenschutzgitter bestehen aus besonders hochwertigem, feinmaschigem, luft- und lichtdurchlässigem Fiberglas- bzw. Polyestergewebe. Das Reinigen dieser Gewebe, aber auch der Rahmen kann ganz einfach mit einem trockenen Tuch erfolgen. Sie können das Tuch bei Bedarf mit einer Seifen- oder Spülmittellauge anreichern und das Produkt dann feucht abwischen. Unsere Fiberglas- und Polyesterprodukte sind aber auch so gefertigt, dass Sie sie in der Maschine waschen können – bei maximal 30 Grad.

Spannrahmen

Wie verhält es sich mit der Reinigung und Pflege unserer Insektenschutz-Spannrahmen? Diese bestehen – anders als unsere anderen Insektenschutzprodukte – aus Standard-, Pollenschutz- oder Katzengewebe, können aber ebenfalls mit einem trockenen oder feuchten Tuch gereinigt werden.

Lichtschachtabdeckungen

Unsere Lichtschachtabdeckungen bestehen aus Aluminium; wenn sie nach Maß gefertigt sind, gibt es sie auch aus Edelstahl. Das ist robuster als Aluminium. Hier empfiehlt sich neben der Reinigung mit einem feuchten bzw. trockenen Tuch auch das Säubern mit einer Bürste. Diese Methode befreit den Schmutz am wirksamsten und ist bei Aluminium und Edelstahl eindeutig die beste Lösung.

Lassen Sie Ihren Insektenschutz überwintern

Noch ein Tipp: Den Aufwand für die Reinigung und Pflege Ihres Insektenschutzes können Sie geringer halten, wenn Sie vor dem Einbruch des Winters den Rahmen und das Gewebe abnehmen und einlagern. Mücken, Fliegen & Co. sind – je nach Region – zwischen November und Februar ohnehin eher nicht aktiv. Packen Sie Ihren Insektenschutz sorgfältig in eine Decke oder stecken Sie ihn in ein Behältnis wie in einen Karton. Am besten verstauen Sie dann alles im Keller, auf dem Dachboden oder in der Garage – eben da, wo Sie genügend Platz haben. Im Frühjahr holen Sie alles wieder hervor und bringen es wieder am Fenster bzw. an der Tür an. Durch das Überwintern schonen Sie Ihren Insektenschutz bis zur nächsten Saison, wenn die kleinen Tierchen dann wieder allenthalben zum Vorschein kommen und der Schutz gebraucht wird.