Was sind Rollladenschienen?

Rollladenschienen – auch Führungsschienen genannt – dienen der seitlichen Führung des Rollladenbehangs sowie der Abwehr von Kräften, die von außen auf den Rollladen einwirken. Solche Kräfte können zum Beispiel starke Windböen sein. Führungsschienen sind in der Regel U-förmig und bestehen aus Aluminium oder Kunststoff (bevorzugt aus Hart-PVC), das oft mit Polyurethan ausgeschäumt wird.

Führungsschienen aus Aluminium

Früher wurden Rollladenschienen gerne auch aus Holz (meist aus Kiefernholz), aus Stahl oder aus Edelstahl gefertigt. Auf Jalousiescout stellen wir Ihnen unsere Führungsschienen aus Aluminium vor. Und in dem dortigen Konfigurator können Sie sich gleich ganz individuell Ihre Rollladenschienen nach Einbauart (für Einbau- oder Vorbau-Rollläden), Profiltyp, Länge und Farbe zusammenstellen: Konfigurationsassistent Führungsschienen

Die Vorteile von Führungsschienen

Doch sprechen wir zunächst über die Vorteile. Welche haben sie? Die Schienen geben, da sie an den Seiten des Fensters angebracht werden, den Rollläden einen klar definierten Laufweg. Das führt dazu, dass es nicht zu Verhakungen kommt und der Rollladen immer problemlos und gerade hochgezogen sowie heruntergelassen werden kann. Dank der Führungsschienen hat der Rollladen mehr Halt und Stabilität und lässt sich generell leichter bedienen. Das ist selbst bei Rollläden mit Motor ein großer Vorteil.

Einbau-Rollladen oder Vorbau-Rollladen?

Benötigen Sie Ihre Rollladenschienen für einen Einbau-Rollladen oder einen Vorbau-Rollladen? Das ist eine wichtige Frage, denn: Bei Rollläden wird gerne nach deren Einbauart unterschieden und danach richtet sich dann auch die Auswahl Ihrer Führungsschienen. Ein Einbau-Rollladen sitzt direkt über dem Fenster im Mauerwerk und wird in der Regel gleich bei der Errichtung eines Gebäudes eingebaut. Vorbau-Rollläden werden nachträglich entweder in der Maueröffnung (also auf dem Fensterrahmen) montiert oder vorne auf dem Mauerwerk angebracht.

Welchen Profiltyp brauchen Sie?

Von der Profilstärke – auch Nenndicke genannt – der einzelnen Rollladenlamellen hängt es ab, welche Führungsschienengröße Sie benötigen. Bei der Nenndicke wird in der Regel zwischen Mini-Profilen (Nenndicke: 7 bis 9 mm) und Maxi-Profilen (Nenndicke: 13 bis 15 mm) unterschieden. Nur die richtige Größe der Führungsschiene kann einen einwandfreien Lauf Ihres Rollladens gewährleisten. Welche Nenndicke Sie für welche Führungsschienengroße brauchen, erfahren Sie ebenfalls in unserem Konfigurator. Übrigens: Unsere Führungsschienen gibt es in einer Länge von 500 bis 2600 mm.

Welcher Führungsschienentyp?

Wichtig ist natürlich auch der Rollladenschienentyp, den Sie auswählen. Der Typ definiert sich über die Maße der Schiene. Bei Ihren Einbau-Rollladen bieten wir Ihnen Aluminiumschienen in drei unterschiedlichen Maßen an; für Ihre Vorbau-Rollläden sogar in 8 verschiedenen Maßen.

Rollladenschienen in bis zu acht Farben

Last, but not least spielt auch die Farbe der Schienen eine nicht zu vernachlässigende Rolle. Denn schließlich soll die Farbe der Schiene selbstverständlich mit dem Fenster und dem Rollladen harmonieren. Unsere Führungsschienen für Einbau-Rollladen erhalten Sie in vier Farben (in Weiß, Grau, Braun oder Dunkelbraun); unsere Schienen für Vorbau-Rollladen bieten wir Ihnen sogar in bis zu neun Farben (darunter die Farben Anthrazit, Beige oder Silber) an.

Montage mit oder ohne Bohrung

Sie haben mehrere Möglichkeiten, Ihre Führungsschienen anzubringen, und zwar mit oder ohne Bohrung. Entscheiden Sie sich für eine Montage mit Bohrung, können Sie zwischen stirnseitigem und schenkelseitigem Bohren wählen. Es ist aber auch eine Montage ohne Bohren möglich.

Rollladenschienen kaufen

Haben Sie die Vorteile unserer Rollladenschienen überzeugt? Die große Farbauswahl? Die verfügbaren Maße? Die Montagearten? Ja? Dann wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Rollladenschienen Kaufen.